Sie sind hier: Startseite » Finanzlexikon

Mindestbewertungszahl - MBW Bausparen

© davis - Fotolia

Die häufig bei Immobilienfinanzierungen eingesetzten Bausparverträge werden in einem festgelegten Modus an die Bausparer zur Auszahlung in eine Reihenfolge gebracht. Ausgezahlt werden immer nur so viele Verträge, wie finanzielle Mittel vorhanden sind. Diese Reihenfolge wird mit der Mindestbewertungszahl ermittelt. Bausparverträge erfordern das Ansparen eines Mindestanteils der vereinbarten Bausparsumme.

Zusätzlich wird eine Mindestzeit vereinbart, die der Vertrag seit seinem Beginn warten muss, bevor ein Bauspardarlehen gewährt werden kann. Mit der Bewertungszahl eines Bausparvertrages werden die erbrachte Sparleistung und die bisherige Dauer des Vertrages bewertet. Nach Ablauf der vereinbarten Mindestlaufzeit und dem Erreichen der geforderten Mindestansparsumme wird der Bausparvertrag zuteilungsreif. Es könnte eine Auszahlung der angesparten Summe und eines Bauspardarlehens als Differenz zur Bausparsumme erfolgen, wenn der Bausparer dies beantragen würde.

Beantragen zu viele Bausparer mit zuteilungsreifen Verträgen die Auszahlung, können nicht alle Bausparverträge berücksichtigt werden. Die Bausparkasse errechnet, welche Summe zur Auszahlung zur Verfügung steht und beginnt bei der höchsten Bewertungszahl mit der Zuteilung der Bausparverträge. Der letzte zuteilungsreife Vertrag bis zur vollständigen Vergabe der Mittel bestimmt die Mindestbewertungszahl. Alle Verträge oberhalb dieser Mindestbewertung können zugeteilt werden.

Wünschen einzelne Bausparer noch keine Auszahlung, können andere Darlehen vergeben werden oder die Bausparkasse bildet Rückstellungen. Die Berechnungsmodi der Bausparkassen können geringfügig abweichen, sind sich aber grundsätzlich ähnlich. Durch die Bewertungszahl wird zwischen den Bausparern eine Gerechtigkeit hergestellt, wann sie in den Genuss des preiswerten Bauspardarlehens kommen. Die Bewertungszahlen werden jeweils gleichzeitig für alle Verträge einer Bausparkasse mehrmals im Jahr errechnet. Vor Erreichen der Mindestbewertungszahl und Zuteilung des Vertrages kann eine Zwischenfinanzierung sinnvoll sein.